Was gibt’s Neues?

Senkrechtstarter-Gewinnerteams gekürt

Rekord bei den Teilnehmerzahlen

Nachhaltige Mode, Sicheres Internet der Dinge und einfaches Sprachenlernen: Das sind nur drei der spannenden Geschäftsideen, welche in diesem Jahr die Jury des Senkrechtstarter Gründungswettbewerbs überzeugt haben.

„Wir hatten dieses Jahr so viele und so gute Businesspläne wie noch nie zuvor“, sagt Daniel Merkler, Leiter des Wettbewerbes bei der Bochum Wirtschaftsentwicklung. Die Jury hat es sich bei der hohen Qualität der eingereichten Pläne nicht leicht gemacht: Dennoch haben die Juroren aus den insgesamt 43 eingereichten Geschäftsplänen diese Gewinner gekürt:

1. Platz: PHYSEC

Dr. Benedikt Driessen, Dr. Heiko Koepke und Christian Zenger
PHYSEC entwickelt und produziert maximal-sichere, nutzerfreundliche und kostengünstige Software- und Hardwarelösungen zur Absicherung des Internets der Dinge. Als Spin-off des europaweit führenden Horst Görtz Instituts für IT-Sicherheit kombiniert PHYSEC Kenntnisse und Forschungsergebnisse aus der  Nachrichtentechnik und Kryptographie/IT-Sicherheit. 

2. Platz: RIPS

Martin Bednorz, Hendrik Buchwald und Johannes Dahse
RIPS ist eine Software für die automatisierte Sicherheitsanalyse von Webseiten. Mit neuen Analysetechniken werden selbst komplexe und bisher unauffindbare Schwachstellen erkannt. Detaillierte Instruktionen ermöglichen Entwicklern und Beratern Schwachstellen kosten- und zeitsparend zu beseitigen.

3. Platz: KOCHMOMENTE

Jürgen Engelhardt und Christian Müller
Kochmomente realisiert die Idee einer frischen, innovativen und barrierefreien Kochschule für das Ruhrgebiet. Kreative Köche sowie unterfahrbare, hydraulisch absenkbare Kochsegmente machen aus einer alten Metzgerei im Ehrenfeld einen kulinarischen Spielplatz für alle und ermöglichen es Inklusion zu leben.

Den vierten Platz haben gleichermaßen belegt 

  • Team Friendsome: Natalie Brüne und Benedikt Martinac
  • Team Modellmacher: Katrin Lorenz-Wehmeyer
  • Team Rubin Games: Tim Janus und Nils Trebes
  • Team Schülke Cinema Consult: Beate und Thomas Schülke
  • Team Talking Traveller: Henrik Beige
  • Team ZELEBO: Joseph Kevenhörster

Innovationspreis für das innovativste Gründungsvorhaben aus den Bochumer Hochschulen

  • Team PHYSEC: Dr. Benedikt Driessen, Dr. Heiko Koepke und Christian Zenger

Sonderpreis networker NRW

  • Team Rubin Games: Tim Janus und Nils Trebes
  • Team RIPS: Martin Bednorz, Hendrik Buchwald und Johannes Dahse
  • Team PHYSEC: Dr. Benedikt Driessen, Dr. Heiko Koepke und Christian Zenger

Sonderpreis Ansiedlung

  • Team Rubin Games: Tim Janus und Nils Trebes

Die drei ersten Plätze sind mit jeweils 15.000 EUR, 10.000 EUR und 5.000 EUR dotiert. Die Sparkasse Bochum sponsert den 1. Platz. Die sechs weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten je 3.000 Euro. Insgesamt vergibt der Senkrechtstarter Preisgelder über 48.000 Euro. Die gesamte Summe erhalten die Gewinner jedoch erst nach Unternehmensgründung in Bochum oder in den Kooperationskommunen Herne und Witten. 

Der Innovationspreis für die beste Hochschulausgründung ist mit 7.500 EUR dotiert und wird durch rubitec – Gesellschaft für Innovation und Technologie der Ruhr-Universität Bochum – vergeben. Beim Sonderpreis networker NRW erhalten die prämierten Unternehmen ein Jahr kostenlose Mitgliedschaft im IT-Verband networker NRW. Der Sonderpreis Ansiedlung beinhaltet ein halbes Jahr kostenfreie Miete im Kulturwerk Lothringen.

Werner Fuhrmann, Abteilungsleiter Gründung & Wachstum bei der Bochum Wirtschaftsentwicklung: „Der eigentliche Gewinn ist beim Senkrechtstarter enge Netzwerke geknüpft, seine Geschäftsidee geschärft und tiefschürfende Beratungsangebote wahrgenommen zu haben und nicht unbedingt auf dem Siegertreppchen gelandet zu sein.“ 

Am neunten Senkrechtstarter Wettbewerb nahmen insgesamt 241 Personen teil. Jeweils zwei unabhängige Gutachterinnen und Gutachter bewerteten die eingereichten Businesspläne. Mit seinem knapp 300 Personen umfassenden ehrenamtlichen Netzwerk aus erfahrenen Praktikern führt der Senkrechtstarter in nur sechs Monaten Gründungsinteressierte von der Geschäftsidee zum ausgereiften Businessplan. Und das mit Erfolg: Mehr als 410 Unternehmen und 1 388 Arbeitsplätze sind bislang mit dem Senkrechtstarter neu entstanden, davon 155 Firmen mit 494 Arbeitsplätzen in Bochum.

Im Herbst 2016 beginnt der 10. Gründungswettbewerb Senkrechtstarter. 

Anmeldungen zum Wettbewerb sowie weitergehende Information gibt es hier auf dieser Website!

Für Rückfragen:
Werner Fuhrmann
Bochum Wirtschaftsentwicklung    
Viktoriastraße 10                
44787 Bochum                
Telefon: +49 234 61063-170
Telefax: +49 234 61063-180
E-Mail: werner.fuhrmann@bochum-wirtschaft.de
http://www.senkrechtstarter.de

Newsletter